Lens Cast Calibration

Erstellen Sie ein LCC-Profil, wenn ein bestimmtes Objektivmodell nicht vom Werkzeug „Objektivkorrektur“ unterstützt wird.

LCC-Testaufnahme Pro

Fotografieren Sie eine LCC (Objektivfarbstich-Kalibrierungsplatte) als Testaufnahme für ein aktuelles LCC-Profil des jeweiligen Objektivs. Um ein exaktes Profil für eine optimale Korrektur zu erhalten, sollte die LCC-Testaufnahme mit demselben Objektiv und derselben Verschlusszeit erstellt werden wie die zu korrigierenden Bilder. Schwenk- und Verschiebeeinstellungen an der Kamera müssen zusammenpassen, um optimale Ergebnisse zu erbringen.

Andernfalls verwenden Sie eine vergleichbare LCC-Testaufnahme, falls Sie ein Archiv mit zuvor aufgenommenen LCC-Bildern besitzen (Phase One empfiehlt, bei dieser allgemeinen Objektivkorrektur nicht die Option „Staubentfernung“ zu aktivieren).

Erstellen und Anwenden eines LCC-Profils Pro

  1. Importieren Sie das LCC-Bild, und wählen Sie es im Browser aus (d. h. das mit der Objektivfarbstich-Kalibrierungsplatte aufgenommene Bild).
  2. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte „Objektive“. Wählen Sie das Werkzeug „Objektivkorrektur“ aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „LCC erstellen“.
  3. Aktivieren Sie die Option „Weitwinkelobjektiv mit Verschiebungen“, wenn Sie eine Fachkamera mit einem Weitwinkelobjektiv und einem gewissen Grad an Verschiebung verwenden.
  4. Aktivieren Sie die Option „Informationen zur Staubentfernung einschließen“, um eine Zuordnung für das automatische Entfernen von Staub zu erstellen.
  5. Klicken Sie auf „Erstellen“.
  6. Capture One analysiert jetzt das Bild und erstellt das LCC-Profil. (Sobald dies abgeschlossen ist, wird das Kontrollkästchen „Farbstich“ markiert. Die Farbunterschiede auf dem Bild sollten jetzt gleichmäßig sein.)
  7. Die Miniaturansicht erhält die Beschriftung „LCC“, damit Sie die Aufnahmen leichter verfolgen können.
  8. Wenn Sie das LCC-Profil auf ein oder mehrere Bilder anwenden möchten (die mit derselben Kamera aufgenommen wurden), wählen Sie sie einfach im Miniaturbild-Browser aus, klicken mit der rechten Maustaste darauf und wählen „LCC zuweisen“.

Tipp: Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Browser auf eine Miniaturansicht, und wählen Sie dann „LCC erstellen…“ aus.

Speichern eines LCC-Profils als Voreinstellung Pro

  1. Klicken Sie oben im LCC-Werkzeug auf das Symbol „Voreinstellungen verwalten“.
  2. Wählen Sie „Sichere Benutzer-Voreinstellungen…“. aus dem Drop-down-Menü aus.
  3. Ein Dialogfeld wird geöffnet. Benennen und sichern Sie die Voreinstellung.

Importieren von LCC-Profilen Pro

LCC-Bibliotheken aus Capture One 6 können in Voreinstellungen der aktuellen Softwareversion importiert und konvertiert werden.

  1. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte „Objektiv“ und öffnen Sie das LCC-Werkzeug.
  2. Klicken Sie auf das Aktionsmenüsymbol und wählen Sie „LCC-Bibliothek aus Capture One 6 importieren…“ aus.
  3. Ein Dialogfeld wird geöffnet. Klicken Sie auf „OK“.

LCC-Optionen Pro

  1. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte „Objektiv“ und öffnen Sie das LCC-Werkzeug.
  2. Klicken Sie auf das Aktionsmenüsymbol, und wählen Sie „LCC-Optionen zuweisen…“ aus.
  3. Aktivieren Sie das Optionsfeld „Homogenes Licht“, und passen Sie die Schieberegler nach Bedarf an.
  4. Klicken Sie auf „OK“. Wenn Sie jetzt das LCC zuweisen, setzt diese neue Einstellung für das homogene Licht die vorhandene Einstellung außer Kraft.

Weitere Informationen

  • Weisen Sie mehrere LCC-Profile zusammen zu, indem Sie einen Stapel von Bildern auswählen, die LCC-Profile enthalten. Sie können Ihre LCC-Profile auch gemeinsam analysieren.
  • Wenn Sie über mehrere LCC-Profile verfügen, erkennt Capture One, ob ein LCC-Profil auf die Bilder angewendet werden soll, die nach dem LCC-Profil folgen oder vor diesem angeordnet sind.
  • Wenn Sie ein Fotograf sind, der für jedes Bild ein LCC-Profil erstellt, müssen Sie das LCC-Profil nicht länger zu Ihrer Bibliothek hinzufügen, bevor Sie es anwenden können.