Rauschreduzierung

Rauschreduzierung / Hoher ISO-Wert / Korn

Entfernen Sie das Rauschen, erhöhen Sie die Körnung, und vermeiden Sie Moiré-Effekte.

Capture One ermöglicht das Entfernen von Helligkeits- und Farbrauschen aus Bildern. Hierzu stehen entsprechende Schieberegler zur Verfügung. Jedes digitale Bild weist Helligkeitsrauschen auf. Dieses Rauschen wird, unabhängig von der ISO-Empfindlichkeit, durch den lichtempfindlichen Chip verursacht. In der Regel ist dieses Rauschen jedoch bei hohen ISO-Werten deutlicher erkennbar. Das vermehrte Rauschen bei hohen ISO-Werten entsteht durch die Verstärkung des Signals.

Hinweis: Capture One erhöht automatisch den Grad der Rauschreduzierung je nach Bewertung des jeweiligen Bildes.

Entfernen von Rauschen aus Bilddateien

  1. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte Details.
  2. Das Werkzeug Rauschreduzierung zeigt die Einstellungen für die automatische Anpassung an.
  3. Mit dem Schieberegler für Helligkeit passen Sie den Grad des Helligkeitsrauschens an.
  4. Mit dem Schieberegler für die Farbe passen Sie den Grad des Farbrauschens an.
  5. Mit dem Schieberegler Details können Sie die Oberfläche eines Bildes glätten.

 Erfahren Sie mehr über die Schieberegler für Helligkeit, Farbe und Details.

Remove unsightly noise from image files

Entfernen von Artefakten nach langer Belichtung und Rauschen bei hohem ISO-Wert Pro

  1. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte Details.
  2. Wechseln Sie zum Werkzeug Rauschreduzierung.
  3. Verwenden Sie den Schieberegler für Single Pixel, um die bei langer Belichtung typischen Artefakte zu verringern.
  4. Je höher die Zahl, desto stärker die Wirkung des Werkzeugs.
    Erfahren Sie mehr über den Schieberegler für Single Pixel.

Hinzufügen von Körnung

  1. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte Details.
  2. Wählen Sie im Werkzeug Filmkörnung den Körnungstyp im Dropdown-Menü Film.
  3. Falls möglich, wählen Sie im Viewer oder dem Fenster Fokus einen Bereich mit gleichmäßiger Farbe oder einen Bereich ohne Texturen.
  4. Stellen Sie den Schieberegler Einfluss auf den gewünschten Wert.
  5. Die Körnung oder Korngröße kann angepasst werden. Schieben Sie den Schieberegler für die Körnung nach rechts, um von fein zu grob zu wechseln. Bitte beachten Sie, dass der Schieberegler für die Körnung deaktiviert ist, wenn die Option „Feines Korn“ ausgewählt ist
  6. Die Einstellungen können als Benutzervoreinstellungen gespeichert werden. Es ist auch eine Vielzahl an bereits integrierten Voreinstellungen verfügbar.

Hinweis: Das Werkzeug „Körnung“ ist auch als „Lokale Anpassung“ verfügbar

It can be a good idea to add a bit of structure by adding Film Grain in the image, which will create a more natural look.

Vermeiden von Moiré Pro

  1. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte Details.
  2. Wechseln Sie zum Werkzeug Moiré.
  3. Zoomen Sie im Viewer auf 100 % und achten Sie darauf, dass der Moirébereich sichtbar bleibt.
  4. Passen Sie in kleinen Schritten zunächst den Wert für Betrag und dann den Wert für Muster an.
  5. Wenn kein Moirémuster mehr vorhanden ist, sollten Sie die Werte für Betrag oder Muster nicht erhöhen.

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr über Helligkeit, Farbe, Details, MoiréFeines Korn und den Schieberegler für Single Pixel.

Helligkeit

Dieser Regler entfernt das musterartige Rauschen, das häufig in dunklen Bildbereichen auftritt. Die Standardeinstellung für die Helligkeit ist 50. Erhöhen Sie diesen Wert bei Bildern, die ein störendes Rauschen aufweisen, und überprüfen Sie die Auswirkungen im Viewer in der 100 %-Ansicht.

Farbe

Mit diesem Schieberegler entfernen Sie das Farbrauschen aus Bildern, das üblicherweise als feines grünes/magentafarbenes Muster sichtbar ist. Es ist sehr schwierig, bestimmte Einstellungen zu empfehlen, da das Bildrauschen von Kamera zu Kamera unterschiedlich ist. Die Standardeinstellungen des Programms stellen jedoch einen guten Ausgangspunkt dar. Im Viewer sind die Auswirkungen der Filter auf das Bildrauschen deutlich erkennbar.

Details

Bei zu starker chromatischen Aberration oder Rauschreduzierung kann das Bild ein zu weiches Aussehen erhalten. Passen Sie in diesem Fall den Schieberegler „Details“ an, um die Oberfläche eines Bildes zu glätten. Die Standardeinstellung von 50 erzeugt eine Balance zwischen Bilddetails und Rauschen. Setzen Sie den Schieberegler „Details“ auf einen geringeren Wert, um eine weichere Oberfläche zu erzielen. Ein höherer Wert erzeugt feinere Details mit verbesserten Randdefinitionen. Allerdings kann eine höhere Einstellung auch zu einer verstärkten Körnung führen, besonders bei Bildern, die mit höheren ISO-Einstellungen gemacht wurden.

Adjust this setting to a smaller value to achieve a smoother surface. A large value produces more fine detail with improved edge definition

Moiré

Vereinfacht ausgedrückt können Moirémuster bei Aufnahmen von Motiven mit sehr feinen Mustern auftreten. Feinste Details können das Auflösungsvermögen des Sensors überfordern. Sie werden dann mit dem typischen Moirémuster wiedergegeben. Moirémuster können insbesondere bei Aufnahmen von Kleidungsstücken und Architektur ein Problem darstellen.

Die einfachste Methode zur Vermeidung von Moirémustern besteht darin, die Kamera ein wenig nach vorne oder hinten zu bewegen und/oder eine andere Blende zu wählen. 

Achten Sie beim Arbeiten mit dem Moiréwerkzeug auf Bereiche, die feine Linien oder streifenartige Muster aufweisen. Wenn Sie diese entfernt haben, regeln Sie Betrag und Muster allmählich wieder herunter, und prüfen Sie erneut auf Moirémuster.

Filmkörnung

Das neue Werkzeug zur Körnung kann genutzt werden, um die Ästhetik des Bildes durch das Hinzufügen einer realistischen Interpretation der Filmkörnung in digitalen Bildern zu verändern. Alternativ kann das Werkzeug zur Körnung genutzt werden, um digitalen Bildern mit einer besonders weichen oder „polierten“ Optik Texturen hinzuzufügen. Potentiell nach der Anwendung von zu viel Rauschreduzierung oder nach der Anpassung der negativen Klarheitseinstellungen. In diesem Fall kann das Werkzeug zur Körnung genutzt werden, um dem Bild eine natürlichere Optik zu verleihen. Erhöhen Sie den Einfluss und die Körnung mit Vorsicht.

Add a bit of structure by adding Fine Grain in the image.

Schieberegler für Single Pixel

Aufnahmen mit langer Verschlusszeit können die gelegentlich auftretenden „Hotpixel“ aufweisen; das sind einzelne helle Pixel, die eigentlich dunkel sein müssten. Mit dem Schieberegler für Single Pixel (im Werkzeug für Rauschreduzierung) können Sie Hotpixel beseitigen; allerdings kann dies auch Auswirkungen auf den Rest des Bildes haben. Der Filter analysiert einzelne Pixel anhand ihrer unmittelbaren Umgebung und korrigiert die Fehler. Seien Sie sehr vorsichtig im Umgang mit dem Schieberegler für Single Pixel, da er sehr starke Auswirkungen haben kann – vor allem bei der höchsten Einstellung „100“.

Wie viele andere Anpassungswerkzeuge auch, sollte der Schieberegler für Single Pixel maßvoll und mit Vorsicht angewendet werden. Vergessen Sie nie, das Endergebnis vor der Verarbeitung noch einmal zu überprüfen.