Schärfung

Schärfung / Rauschreduzierung / Korn / Hoher ISO-Wert

Prüfen der Schärfe und Anwenden der Schärfung

Prüfen der Schärfe (ohne Zoomen im Viewer)

  1. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte Details.
  2. Das Werkzeug Schärfe zeigt einen Ausschnitt des Bildes, der sich bis zu 400 % vergrößern lässt.
  3. Mit dem Symbol Schärfepunkt auswählen wählen Sie den Bereich (im Viewer) aus, den Sie im Detail überprüfen möchten.
  4. Mit dem Schieberegler unterhalb des Fensters können Sie die Vergrößerung anpassen.
  5. Wählen Sie die Voreinstellungen, um schnell auf verschiedene Größeneinstellungen (mittlere oder automatische Größe) für das Fenster des Schärfewerkzeugs zugreifen zu können.

Prüfen der Schärfe im Viewer (ohne Zoom) Pro

  1. Klicken Sie auf das Symbol Schärfemaske (blauer Kreis).
  2. Die Schärfemaske stellt scharfe Bereiche automatisch grün markiert dar (Standardeinstellung).
  3. Wechseln Sie zu „Capture One > Voreinstellungen“ zum Anpassen der Einstellungen für die Schärfe.
    Weitere Informationen finden Sie unter Voreinstellungen.

Schärfen einer Bilddatei

  1. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte Details.
  2. Stellen Sie den Viewer auf 100 %, oder wählen Sie mit dem Auswahlwerkzeug im Werkzeug Schärfe einen scharfen Bereich aus.
  3. Klicken Sie auf das Symbol Voreinstellungen verwalten, um auf eine Reihe von Einstellungen für die Schärfe zuzugreifen.
  4. Mit den Schiebereglern können Sie die gewünschte Einstellung optimieren.
  5. Mit dem Handwerkzeug können Sie andere Bereiche des Bildes bei 100 % kontrollieren.

Weitere Informationen

Die Auswirkungen von Schärfung und Rauschreduzierung auf das endgültige Bild werden im Viewer angezeigt.

Wenn Sie wenig Erfahrung mit der Schärfung von Bildern haben, versuchen Sie den folgenden Workflow:

  • Zunächst schärfen Sie die feinen Details in einem Bild.
    Verwenden Sie hierfür die Aufnahme- oder RAW-Voreinstellungen für die Schärfung
    (im Menü „Voreinstellungen verwalten“).
  • Im nächsten Schritt kann eine aggressivere Schärfung vorgenommen werden. Diese sollte jedoch nur durchgeführt werden, nachdem die Größe des Bildes für die Druckausgabe angepasst wurde.