Farbbalance Pro

Farbbalance / Weißabgleich / Schwarz/Weiß / Hautton

Mit dem Werkzeug „Farbbalance“ können Sie Bildtonwerte präzise anpassen.

Einführung

Mit dem Werkzeug „Farbbalance“ haben die Benutzer die Möglichkeit, die Farben, den Farbton und die Sättigung in einem Bild präzise zu steuern. Die Farbanpassung in Capture One ermöglicht Ergebnisse höchster Qualität, allerdings sind die Resultate auch von einer guten Kalibrierung des Monitors abhängig, damit dieser alle auf die Bilder angewendeten Änderungen auch präzise wiedergibt.

Zunächst muss der Weißabgleich richtig eingestellt werden. Anschließend können Farbanpassungen vorgenommen werden, um dem Bild die gewünschte Stimmung zu verleihen. Genau wie andere Einstellungen in Capture One können auch diese Änderungen als Voreinstellungen gespeichert und auf weitere Bilder angewendet werden.

Einstellen der Farbbalance

  1. Wechseln Sie zur Werkzeugregisterkarte Farbe.
  2. Mit dem Farbkreiszeiger können Sie den gewünschten Farbton einstellen.
    (Der Zeigerkreis wechselt bei Verwendung zu Orange.) 

Optimieren der Farbbalance und Sichern als Voreinstellung

  1. Durch Verschieben des Zeigers im Farbkreis können Sie die Farbbalance eines Bildes verändern. Mit den Schiebereglern für Farbton und Sättigung können Sie die Auswahl im Farbkreis optimieren.
  2. Der Schieberegler Farbton verschiebt den Farbtonpunkt im Farbkreis, um leichte Farbänderungen zu erzielen. Der Schieberegler Sättigung erhöht die Sättigung, indem der neutrale Punkt auf dem Radius des Farbkreises nach außen verschoben wird.
  3. Wechseln Sie zum Symbol Voreinstellungen verwalten, um eine Farbbalance zur späteren Verwendung zu speichern.

Hier finden Sie weitere Informationen über Voreinstellungen

Verwalten von Voreinstellungen

Wählen Sie das Menü Voreinstellungen verwalten aus, um auf einige nützliche Steuerelemente und Optionen zuzugreifen:

  • Greifen Sie auf eine gespeicherte Voreinstellung zu, oder löschen Sie sie, falls sie nicht länger benötigt wird.
  • Wählen Sie eine der integrierten Voreinstellungen aus, um der Darstellung eines Bildes unmittelbar einen wärmeren oder kühleren Eindruck zu verleihen.

Hinweis: Dabei ist zu beachten, dass Farbvoreinstellungen relativ zu dem Bild gespeichert werden, auf das sie angewendet wurden. Es handelt sich nicht um absolute Werte. Dies bedeutet, dass es sich bei allen geänderten Werten um Änderungen an den Werten handelt, die durch den Weißabgleich oder beim Import festgelegt wurden.