Benennen von Dateien

Benennen von Dateien / Importieren von Bildern / Benennen der Ausgabedateien / Stapelumbenennung

Auswählen eines benutzerdefinierten Dateinamenschemas, das Ihren Anforderungen entspricht

Die tokenbasierte Benennung ermöglicht das einfache Erstellen maßgeschneiderter Namenskriterien für Ihre individuellen Anforderungen. Sie können die tokenbasierte Benennung wie folgt aufrufen:

Die tokenbasierte Benennung ist vor allem bei direkten Übertragungen von Kameraaufnahmen oder beim Importieren von Bildern von einer Speicherkarte oder einem externen Datenträger nützlich. Ebenso können Sie ein Ausgabeschema und eine Namenskonvention zur tokenbasierten Benennung der Ausgabedateien festlegen. Siehe Verarbeitungsvorgaben

Benennen der Ausgabedateien (PC)

Das Textfeld „Format“ unterscheidet sich von PC zu Mac. Unter Windows (PC) werden die Token beim Ziehen und Ablegen über dem Textfeld in das Textformat umgewandelt.

Die Token werden folgendermaßen dargestellt: [Tokenname]. Sie können Token auch selbst direkt in das Textfeld eingeben. Wenn ein Token von der Software erkannt wird, wird sein Name grün unterstrichen.

Einstellungen zur Benennung der Ausgabedateien auf der Registerkarte „Ausgabe“.

  1. Wechseln Sie auf der Registerkarte „Ausgabe“ zum Werkzeug „Benennung der Ausgabedateien“.
  2. PC 
    1. Löschen Sie das nicht benötigte Namenstoken.
    2. Fügen Sie durch Drag & Drop neue Elemente hinzu.
  3. Mac
    1. Die Namenstoken befinden sich im Werkzeug „Benennung der Ausgabedateien“.
    2. Bei einigen Token gibt es ein Dropdown-Menü mit weiteren Optionen. Entfernen Sie überflüssige Token durch Markieren des Elements und Drücken der Rücktaste. 

Benennen von Ausgabedateien bei der Verarbeitung von Bildern

  1. Wählen Sie das Werkzeug Benennung der Ausgabedateien (auf der Werkzeugregisterkarte „Ausgabe“) aus, und klicken Sie auf die Schaltfläche neben dem Textfeld „Format“.  Ein Dialogfeld für das Benennungsformat wird angezeigt.
  2. Wählen Sie im Dropdown-Menü Voreinstellungen die gewünschten Namenseinstellungen. Andernfalls erstellen Sie durch Ziehen und Ablegen entsprechender Token und/oder Eingeben eigener Textelemente in das Textfeld „Format“ ein neues Namensformat.
  3. Mit dem Abwärtspfeil bei Token können Sie zusätzliche Optionen auswählen.
  4. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit „OK“.
  5. Überprüfen Sie, ob das Beispiel unter dem Textfeld „Format“ dem gewünschten Format entspricht.

Benennen von Dateien beim Importieren von Bildern

  1. Wählen Sie im Menü „Datei > Bilder importieren…“ aus, oder klicken Sie auf das Symbol „Importieren“.
  2. Klicken Sie im Werkzeug Benennung auf die Schaltfläche neben dem Textfeld „Format“. Das Benennungsfenster wird aufgerufen.
  3. Wählen Sie im Dropdown-Menü Voreinstellungen die gewünschten Namenseinstellungen. Andernfalls erstellen Sie durch Ziehen und Ablegen entsprechender Token und/oder Eingeben eigener Textelemente in das Textfeld „Format“ ein neues Namensformat.
  4. Mit dem Abwärtspfeil bei Token können Sie zusätzliche Optionen auswählen.
  5. Nach Auswahl des gewünschten Tokens ziehen sie es mithilfe von Drag & Drop in die Formatzeile.
  6. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit „OK“.
  7. Überprüfen Sie, ob das Beispiel unter dem Textfeld „Format“ dem gewünschten Format entspricht.

Umbenennen mehrerer Dateien (Stapel-Umbenennen)

  1. Wählen Sie mehrere Bilder (Miniaturansichten) im Browser aus.
  2. Wählen Sie „Datei > Stapel-Umbenennen…“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche neben dem Textfeld „Format“. Das Dialogfeld Namensformat wird aufgerufen.
  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü Voreinstellungen die gewünschten Namenseinstellungen. Andernfalls erstellen Sie durch Ziehen und Ablegen entsprechender Token und/oder Eingeben eigener Textelemente in das Textfeld „Format“ ein neues Namensformat.
  5. Mit dem Abwärtspfeil bei Token können Sie zusätzliche Optionen auswählen.
  6. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit „OK“.
  7. Überprüfen Sie, ob das Beispiel unter dem Textfeld „Format“ dem gewünschten Format entspricht.
  8. Klicken Sie auf „Umbenennen“, um alle ausgewählten Bilder entsprechend neu zu benennen.

Einstellen des Zählers beim Stapel-Umbenennen

  1. Wählen Sie die Bilder aus, die Sie umbenennen möchten.
  2. Wählen Sie „Datei > Stapel-Umbenennen…“.
  3. Öffnen Sie das Menü Voreinstellungen.
  4. Wählen Sie Umbenennungszähler einstellen, um zu bestimmen, mit welcher Zahl die umbenannten Dateien beginnen sollen.
  5. Wählen Sie Schrittweite zum Stapel-Umbenennen, um zu bestimmen, wie stark die Zählung beim Umbenennen ansteigen soll.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Umbenennen“.

Benennen von Dateien beim Aufnehmen

  1. Klicken Sie im Werkzeug Benennung für nächste Aufnahme auf die Schaltfläche neben dem Textfeld „Format“. Das Dialogfeld der Tokennamen wird aufgerufen.
  2. Wählen Sie im Dropdown-Menü Voreinstellungen die gewünschten Namenseinstellungen. Andernfalls erstellen Sie durch Ziehen und Ablegen entsprechender Token und/oder Eingeben eigener Textelemente ins Textfeld „Format“ ein neues Namensformat. Mit dem Abwärtspfeil bei Token können Sie zusätzliche Optionen auswählen. 
  3. Bestätigen Sie Ihre Änderungen mit „OK“.
  4. Überprüfen Sie, ob das Beispiel unter dem Textfeld „Format“ dem gewünschten Format entspricht.

Erstellen eigener Voreinstellungen zur Dateibenennung

  1. Erstellen Sie im Benennungsfenster durch Ziehen und Ablegen von Token und/oder Eingeben von benutzerdefiniertem Text in das Textfeld „Format“ ein eigenes Namensformat.
  2. Wählen Sie im Dropdown-Menü „Voreinstellungen“ oder unten im Dialogfeld „Namensformat“ die Option Sichere Benutzer Voreinstellungen… aus.
  3. Geben Sie der benutzerdefinierten Voreinstellung einen Namen, und klicken Sie anschließend auf „OK“.

Weitere Informationen

Mac: Beim Stapel-Umbenennen können Sie auch die Dateierweiterung einschließen. Auf diese Art können Sie z. B. eine TIF-Datei (RAW) von einem Phase One-Digitalrückteil in eine IIQ-Datei umbenennen.

Aktivieren Sie hierzu im Dropdown-Menü „Stapel-Umbenennen“ die Option Dateierweiterung einschließen. Wählen Sie unter Verarbeitungsvorgaben die Registerkarte „Erweitert“, und geben Sie einen Untertitel ein.
 
Hinweis: Die Benennungsoptionen auf den verschiedenen Registerkarten, z. B. „Aufnahme“ und „Ausgabe“, sind nicht exakt identisch.